ePIC

Variabilität von troposphärischen Peroxiden und Formaldehyd in der Antarktis

Edit Item Edit Item

General Information:

Citation:
Riedel, K. , Weller, R. and Schrems, O. (1999): Variabilität von troposphärischen Peroxiden und Formaldehyd in der Antarktis , Bunsentagung 1999 (Physikalische Chemie der Atmosphäre), 13-15 May, Dortmund (Germany). .
Cite this page as:
Contact Email:
Download:

Supplementary Information:

Abstract:

Atmosphärische Peroxide, zu denen neben Wasserstoffperoxid (H2O2) auch organische Peroxide (ROOH) zählen, sind wichtige Photooxidantien und Reservoire für OH-Radikale, die den photochemischen Abbau der meisten Spurengase initiieren. Als wichtiger Lieferant freier Radikale in der belasteten und unbelasteten Atmosphäre ist außerdem Formaldehyd (HCHO) von großer Bedeutung. Formaldehyd entsteht als Zwischenprodukt bei der Photooxidation verschiedener Kohlenwasserstoffe und liefert beim photochemsichen Abbau HO2-Radikale, die wiederum zu Wasserstoffperoxid rekombinieren können.Die bisher in marinen und polaren Regionen durchgeführten Formaldehyd- und Peroxidmessungen zeigen deutliche Abweichungen zwischen den beobachteten Konzentrationen und den Vorhersagen photochemsicher Modellrechnungen.1997 wurden von uns am luftchemischen Observatoarium der deutschen Antarktisstation (Neumayer Station) erstmalig ganzjährige Messungen von Wasserstoffperoxid, Methylhydroperoxid und Formaaldehyd durchgeführt. Die erhaltenen Meßergebnisse werden als Jahresgang präsentiert und diskutiert, sowie mit meteorologischen Daten und mit Messungen weiterer atmosphärischer Spurenstoffe korreliert.

Further Details:

Imprint
AWI
Policies:
read more
OAI 2.0:
http://epic.awi.de/cgi/oai2
ePIC is powered by:
EPrints 3