ePIC

Abschätzung der physikalisch-morphologischen Eigenschaften sowie Akkumulation der polaren Schneedecke mit aktiven Mikrowellensensoren in Dronning Maud Land, Antarktis.

Edit Item Edit Item

General Information:

Citation:
Rotschky, G. , Rack, W. and Oerter, H. (2005): Abschätzung der physikalisch-morphologischen Eigenschaften sowie Akkumulation der polaren Schneedecke mit aktiven Mikrowellensensoren in Dronning Maud Land, Antarktis. , 22. Internationale Polartagung, 18.-24. September 2005, Jena, Deutschland. .
Cite this page as:
Contact Email:
Download:

Supplementary Information:

Abstract:

Durch die Kombination verschiedener satellitengestützter aktiver Mikrowellensensoren, in erster Linie niedrig auflösendes Scatterometer und hochauflösendes SAR, soll ein Beitrag zur präziseren Abschätzung von Schneeeigenschaften sowie der räumlichen Variation der Akkumulation polarer Eisschilde geleistet werden. Scatterometer erlauben die Erfassung der Rückstreueigenschaften einer Oberfläche mit umfangreicher Blick- und Einfallswinkelgeometrie. Durch Ableitung bestimmter Parameter können Regionen gleicher Rückstreueigenschaften abgegrenzt werden. Innerhalb gewisser Schneedeckenklassen ist es möglich, Akkumulationsraten durch einfache lineare Regression aus SAR-Daten zu parametrisieren und dadurch zu einer flächenhaften, hochaufgelösten Abschätzung der Massenbilanz einer Region zu gelangen. Voraussetzung hierfür sind Bodenreferenzdaten, welche in Form von Schneepegelmessungen, Schneeschachtstudien, Firnkernbohrungen und Bodenradarmessungen (GPR) zur Verfügung stehen. Die Ergebnisse werden verglichen mit einer aktuellen Akkumulationskarte für Dronning Maud Land, Antarktis, interpoliert aus ca. 120 Firnkerndaten, woraus sich die Repräsentativität derartiger Punktmessungen für den vorliegenden Raum bewerten lässt.

Further Details:

Imprint
AWI
Policies:
read more
OAI 2.0:
http://epic.awi.de/cgi/oai2
ePIC is powered by:
EPrints 3