ePIC

Der "Deutsche Geräte-Pool für amphibische Seismologie (DEPAS)" - Aktueller Stand und Neuigkeiten

Edit Item Edit Item

General Information:

Citation:
Schmidt-Aursch, M. C. and Schulze, A. (2007): Der "Deutsche Geräte-Pool für amphibische Seismologie (DEPAS)" - Aktueller Stand und Neuigkeiten , 33. Sitzung der Arbeitsgruppe Seismologie des FKPE, 26-28 September 2007, Berggießhübel. .
Cite this page as:
Contact Email:
Download:

Supplementary Information:

Abstract:

Der "Deutsche Geräte-Pool für amphibische Seismologie (DEPAS)" ist ein neuer Pool breitbandiger Seismometer für Langzeiteinsätze an Land und auf dem Meeresboden. Er besteht zur Zeit aus 100 Landstationen, welche vom GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ) betrieben werden, sowie aus 80 Ozeanboden-Seismometern (OBS) und 5 Ozeanboden-Hydrophonen (OBH), welche technisch und organisatorisch vom Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven (AWI) betreut werden. Die Geräte stehen deutschen Wissenschaftlern von Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen für Einsätze von maximal einem Jahr Dauer zur Verfügung. Der Einsatz aller Geräte erfolgt nach den Empfehlungen eines extern besetzten Lenkungsausschusses. In diesem Beitrag wird der aktuelle Stand des Pools, sowie die ersten Erfahrungen mit den neuen Ozeanboden-Seismometern, vorgestellt.

Further Details:

Imprint
AWI
Policies:
read more
OAI 2.0:
http://epic.awi.de/cgi/oai2
ePIC is powered by:
EPrints 3