Massenänderungen im Ozean und Erdrotation: Ergebnisse aus einem globalen Ozeanzirkulationsmodell


Contact
jschroeter [ at ] awi-bremerhaven.de

Abstract

Die Rotation der Erde wird von dynamischen Prozessen im Ozean beeinflusst. Wirschätzen diesen Einfliss mit einem massenerhaltenden Ozeanzirkulationsmodellab. In dem Modell, das die thermische und haline Ausdehnung des Meerwassersberücksichtigt, werden Satellitenaltimeterdaten assimiliert.Auf Zeitskalen von Monaten bis zu einer Dekade zeigen sich starke strömungs-und masseninduzierte Schwankungen der Rotationsparameter.Ein Teil der Variationen ist ein direktes Resultat der Änderungen derGesamtmasse im Ozean, die sich aus der Hydrologie ergibt.Für den Ozeanographen stellt sich die Frage, ob man auch umgekehrt ausgemessenen Rotationsparametern auf die Massenbilanz des Ozeansschliessen kann.



Item Type
Conference (Talk)
Authors
Divisions
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Geodaetische Woche/Intergeo, Sept. 16-19, CCH Hamburg,..
Eprint ID
10264
Cite as
Schröter, J. (2003): Massenänderungen im Ozean und Erdrotation: Ergebnisse aus einem globalen Ozeanzirkulationsmodell , Geodaetische Woche/Intergeo, Sept. 16-19, CCH Hamburg,. .


Share

Research Platforms
N/A

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item