Satellite estimation of surface UV flux in the presence of clouds over snow covered areas


Contact
oschrems [ at ] awi-bremerhaven.de

Abstract

Die solare UV Strahlung am Erdboden ist ein wichtiger Faktor im Klimaystem mit bedeutendem Einfluss auf biologische Prozesse und Ökosysteme. Die Bestimmung der täglichen UV Dosis aus GOME (Global Ozone Monitoring Experiment) Stellitendaten ist besonders schwierig in den Polargebieten, wenn inhomogene Bewölkung über stark reflektierenden schnee- bzw. eisbedeckten Gebieten vorhanden ist.Mit Hilfe des FURM Algorithmus können zwei Parameter, die effektive Höhe der zurückgestreuten Strahlung und die effektive Albedo abgeschätzt werden, die das teilweise bewölkte Bodenpixel charakterisieren. Dazu wird der Spektralbereich der O4-Absorption betrachtet. Anhand der effektiven Höhe lässt sich eine Korrektur der UV Dosis durchführen, die den Wolkeneffekt berücksichtigt. Zum Vergleich werden Bodenmessungen der UV Strahlung der antarktischen Neumayer Station heransgezogen.



Item Type
Conference (Talk)
Authors
Divisions
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Lecture, EGS XXVI General Assembly, 25-30 March, Nice, France..
Eprint ID
13212
Cite as
Coldewey, M. , Weber, M. , Rozanov, V. V. , Burrows, J. P. , Gross, C. and Schrems, O. (2001): Satellite estimation of surface UV flux in the presence of clouds over snow covered areas , Lecture, EGS XXVI General Assembly, 25-30 March, Nice, France. .


Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item