Warmblüter im Eis - Forschung an Robben und Pinguinen in der Antarktis


Contact
Joachim.Ploetz [ at ] awi.de

Abstract

Der Vortrag gibt faszinierende Einblicke in einen außergewöhnlichen Lebensraum die eisbedeckten Küstengewässer weit im Süden der Antarktis. Welche Umweltfaktoren beeinflussen die Lebensweise von Robben? Wie tief tauchen die Tiere, wovon und in welchen Meeresgebieten ernähren sie sich? Um das herauszufinden, werden Weddellrobben und Seeelefanten mit kleinen Messgeräten und Satellitensendern ausgestattet. Biologische Grundlagenforschung an den schwergewichtigen Konsumenten ist notwendig, um die Hauptwege des Energieflusses im komplexen Nahrungsgefüge hochantarktischer Küstenschelfs zu entschlüsseln. Berichtet wird auch über die Lebensweise der Kaiserpinguine, denn auch sie zählen zu den Spitzenkonsumenten, stehen hoch in der Nahrungspyramide und sind deshalb für die Meeresbiologen von wissenschaftlichem Interesse.



Item Type
Conference (Invited talk)
Authors
Divisions
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Förderverein der Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz..
Eprint ID
15941
Cite as
Plötz, J. and Bornemann, H. (2006): Warmblüter im Eis - Forschung an Robben und Pinguinen in der Antarktis , Förderverein der Stiftung Naturschutz im Landkreis Diepholz. .


Share

Research Platforms
N/A

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item