Leben unter dem Eis


Contact
Lars.Kindermann [ at ] awi.de

Abstract

Bilder und Klänge aus der Antarktis.Der Meeresboden unter dem mehrere Hundert Meter dicken Schelfeis der Antarktis ist einer der unerreichbarsten Orte der Welt. In den letzten zwölf Jahren sind jedoch große Teile des Larsen-Schelfeises abgebrochen. Für die Wissenschaftler ergab sich somit die einmalige Gelegenheit, einen Blick in diese bislang unbekannte Welt zu werfen. Die Biologen waren erstaunt, dass der Meeresboden mit Tieren bevölkert war, die man sonst nur aus der Tiefsee kannte. In die schon länger eisfreien Gebiete waren schon neue Tierarten eingewandert. Wie aber reagieren Wale und Robben auf abbrechende Eismassen? Wie sehen ihre Wanderrouten aus? Dies kann mit Hilfe von unter dem Eis angebrachten Mikrophonen erforscht werden. Die Horchstation PALAOA zeichnet alle Geräusche im Wasser auf und sendet sie direkt in die Computer der Wissenschaftler. Julian Gutt und Lars Kindermann werden die Besucher mitnehmen in die Welt unter dem Eis: Die faszinierenden Lebensgemeinschaften, das Knacken der Eisberge und die Rufe der vorbeiziehenden Wale geben einen unvergesslichen Einblick in das Leben der Antarktis.



Item Type
Conference (Invited talk)
Authors
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
AWI Vortragsreihe: Eis und Meer..
Eprint ID
18526
Cite as
Gutt, J. and Kindermann, L. (2008): Leben unter dem Eis , AWI Vortragsreihe: Eis und Meer. .


Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item