Klimaschwankungen: Daten aus Eisbohrkernen in der Antarktis und ihre Interpretation


Contact
Hans.Oerter [ at ] awi.de

Abstract

Der Vortrag beschreibt den Aufbau eines Eisschildes, erklärt warum Eis als Klimarchiv verwendet werden kann, wie man Eiskerne bohrt und prozessiert. Zeitreihen der stabilen Isotope 18-O und Deuterium werden vorgestellt und erklärt, wie man daraus Temperaturinformationen ableiten kann. Außerdem werden die Zeitreihen von Kohlendioxid und Methan, gewonnen aus antarktischen Eisbohrkernen, diskutiert.



Item Type
Conference (Invited talk)
Authors
Divisions
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
AK Polarlehrer in der DGfP, 4. Meeting, Karlsruhe. November 2009..
Eprint ID
21237
Cite as
Oerter, H. (2009): Klimaschwankungen: Daten aus Eisbohrkernen in der Antarktis und ihre Interpretation , AK Polarlehrer in der DGfP, 4. Meeting, Karlsruhe. November 2009. .


Download
[img]
Preview
PDF (Fulltext)
Oer2009o.pdf

Download (19MB) | Preview
Cite this document as:

Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item