Gondwana Aufbruch: Status und Perspektiven für das Dronning Maud Land


Contact
Wilfried.Jokat [ at ] awi.de

Abstract

Geowissenschaftliche Programme in den letzten Dekaden haben für das Verständnis der geodynamischen Entwicklung von Gondwana riesige Fortschritte gemacht. Insbesondere detaillierte und systematische aeromagnetische Befliegungen vor der Küste und über dem Dronning Maud Land lieferten zuverlässige Randbedingungen für die Geometrie und Altersmodelle der Kontinentdrift in dieser Region. Derartige Informationen sind für spätere paleoozeanografische und klimatologische Rekonstruktionen essentiell aber auch für das Verständnis der Prozesse, die zum Auseinanderbrechen von Kontinenten führt. In den vergangenen 5 Jahren wurden auch die konjugierenden Ränder des Dronning Maud Landes verstärkt untersucht. Im einzelnen sollen Ergebnisse aus folgenden Regionen vorgestellt und diskutiert werden: Mosambik Rücken ein ozeanisches Plateau Struktur des Kontinentrandes vor Mosambik Sutur Zone im Dronning Maud Land? Trennung von Indien Antarktis ist jünger als bisher angenommen? Ferner soll kurz beschrieben werden, welche Projekte in der Zukunft geplant sind, um die geologische Geschichte dieser Region der Antarktis weiter einzugrenzen.



Item Type
Conference (Talk)
Authors
Divisions
Programs
Research Networks
IPY
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Arbeitskreis "Geologie und Geophysik der Polargebiete", Köln 9/10.April 2010..
Eprint ID
22088
Cite as
Jokat, W. (2010): Gondwana Aufbruch: Status und Perspektiven für das Dronning Maud Land , Arbeitskreis "Geologie und Geophysik der Polargebiete", Köln 9/10.April 2010. .


Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item