Die geophysikalische Instrumentierung und Einsätze der Polarflugzeuge des Alfred-Wegener-Instituts


Contact
Wilfried.Jokat [ at ] awi.de

Abstract

Seit nahezu 30 Jahren unterhält die Stiftung Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft (AWI) zwei Polarforschungsflug¬zeuge für die deutsche Wissenschaftsgemeinschaft. In den ersten 25 Jahren wurden mit Skifahrwerk ausgestattete Flugzeuge des Herstellers Dornier vom Typ Do128 (POLAR 1) bzw. Do228 (POLAR 2-4) eingesetzt, die ab 2007 von nun zwei Basler BT-67 (POLAR 5,6) Maschinen abgelöst wurden. Die Reichweite, der auf der bekannten DC-3 beruhenden Basler BT-67 mit modernen Turboproptriebwerken und Skifahrwerk, ist mit 1700 km bei vergleichbarer wissenschaftlicher Instrumentierung auf Ski etwa 550 km (2 Stunden) größer als bei den Dorniers, ohne Ski sogar 850 km. POLAR 5 und POLAR 6 können, wie auch schon ihre Vorgänger, für unterschied¬lichste Messaufgaben eingesetzt werden. Die Konfiguration der Messintrumente kann innerhalb weniger Tage komplett ausgetauscht werden, von Konfigurationen zur Untersuchung der Atmosphäre mit in-situ Probenname bis hin zu geophysika¬lischen Messsystemen, die Antennen unter den Flügeln oder Front- und Heckaus¬leger benötigen. Zu den Verfügung stehenden geophysikalischen Instrumenten gehören kommerzielle GPS, Magnetometer, Gravimeter, Laserscanner und ~alti¬meter wie auch speziell für das AWI entwickelte Radarsysteme zur Untersuchung von Eisschilden und Schelfeisen. Die Einsatzgebiete der bislang durchgeführten geophysikalisch-glaziologischen lagen mit wenigen Ausnahmen in Polarregionen. So wurden beispielsweise Eisdicken und interne Strukturen der beiden großen Eisschilde zur Unterstützung glaziologischer Eiskerntiefbohrprojekte kartiert wie auch on- und off-shore Anomalien des Magnet- und Schwerefeld zur Auffindung tektonischer Strukturen zur Kontinentaldrift der Südkontinente. In jüngerer Zeit sind auch Messkampagnen zur Validierung und Kalibrierung von Satelliten hin zu gekommen, zum Beispiel von CryoSat-2 mit dem ESA eigenen Radaralitmeter ASIRAS.



Item Type
Conference (Talk)
Authors
Divisions
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Workshop: Geodäsie und Geophysik auf fliegenden Plattformen, 08 Nov 2012 - 09 Nov 2012, Potsdam.
Eprint ID
31860
Cite as
Jokat, W. and Steinhage, D. (2012): Die geophysikalische Instrumentierung und Einsätze der Polarflugzeuge des Alfred-Wegener-Instituts , Workshop: Geodäsie und Geophysik auf fliegenden Plattformen, Potsdam, 8 November 2012 - 9 November 2012 .


Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item