Wie ewig ist das "ewige" Eis?


Contact
Hans.Oerter [ at ] awi.de

Abstract

Das Klima auf der Erde hat sich in der Vergangenheit geändert und wird sich in der Zukunft ändern, nicht nur in Europa sondern global. Auch das Eis der Arktis und der Antarktis ist vom Klimawandel betroffen. Das Meereis rund um den Nordpol wird in den nächsten Jahrzehnten, vor allem im Sommer, drastisch abnehmen. Meereis ist ein wichtiger Lebensraum. So ist zum Beispiel der Eisbär auf Meereis angewiesen, um im Sommer genügend Futter erjagen zu können. Gletschereis liegt auf festem Untergrund. Jahr für Jahr wird eine neue Schneeschicht auf der Gletscheroberfläche abgelagert. Am Rand der Eisschilde brechen riesige Eisberge ab. In Grönland schmilzt viel Eis an der Eisoberfläche, umso stärker je wärmer es wird. Dr. Oerter wird zeigen wie stark sich zurzeit die Eismassen auf Grönland und in der Antarktis verändern. Aus dem Eis der Antarktis können wir auch lernen, wie sich das Klima in den vergangenen 800.000 Jahren verändert hat und dass in jener Zeitspanne der Kohlenstoffdioxidgehalt in der Atmosphäre nie so hoch war wie heute.



Item Type
Conference (Invited talk)
Authors
Divisions
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Vortragsveranstaltung Bündnis90/Die Grünen, 22 Jan 2013 - 22 Jan 2013, Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen.
Eprint ID
32049
Cite as
Oerter, H. (2013): Wie ewig ist das "ewige" Eis? , Vortragsveranstaltung Bündnis90/Die Grünen, Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen, 22 January 2013 - 22 January 2013 .


Download
[img]
Preview
PDF
Manuskript_FNGruene_Oerter_mB.pdf

Download (9MB) | Preview
Cite this document as:

Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item