Trendanalyse von Temperaturen in verschiedenen Höhen: Gibt es eine Erwärmung der Troposphäre über Neumayer, Antarktis?


Contact
Gert.Koenig-Langlo [ at ] awi.de

Abstract

Für die Analyse der Temperaturtrends in verschiedenen Höhen dienen die Daten der täglichen Radiosondenaufstiege von 1983 bis 2014 über den Neumayer-Stationen auf dem Ekström-Schelfeis im nördlichen Teil der Antarktis. Die Trendanalyse erfolgte mittels einfaktorieller ANOVA und ergab, dass sich ein negativer Trend einstellt. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen im antarktischen Sommer (Oktober – März) in der Troposphäre für die Hauptdruckfläche 300 hPa eine hoch signifikante Temperaturabnahme und in den Hauptdruckflächen 400 hPa, 500 hPa und 700 hPa eine signifikante Temperaturabnahme. Die analysierte Abkühlung steigt mit zunehmender Höhe, also mit geringer werdender Hauptdruckfläche. Die Temperaturabnahme beträgt in der Hauptdruckfläche 700 hPa -0,87 °C und in der Hauptdruckfläche 300 hPa -1,49 °C. Die im antarktischen Winter (April – September) gemessenen Werte zeigen eine nicht-signifikante Temperaturabnahme.



Item Type
Miscellaneous
Authors
Divisions
Primary Division
Programs
Primary Topic
Research Networks
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Eprint ID
43228
Cite as
Küpperbusch, S. (2015): Trendanalyse von Temperaturen in verschiedenen Höhen: Gibt es eine Erwärmung der Troposphäre über Neumayer, Antarktis? , [Miscellaneous]


Download
[img]
Preview
PDF
BA_skuepperbusch_FINALE.pdf

Download (1MB) | Preview
Cite this document as:

Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item