CO2-Wirkung auf Meerestiere


Contact
Daniela.Storch [ at ] awi.de

Abstract

Der menschengemachte CO 2-Anstieg und die dadurch verursachte Ozeanversauerung wirken auf alle Meeresorganismen. Bei Tieren kann die Sensitivität gegenüber erhöhten CO 2-Werten sehr unterschiedlich ausfallen und begründet sich vermutlich in der Fähigkeit zur extrazellulären pH-Regulation. Die beobachteten Reaktionen gegenüber Ozeanversauerung reichen von Verhaltensänderungen bei Fischen und verlängerter Entwicklungsdauer bei Krebsen bis hin zur Wachstumsabnahme bei Muscheln und reduzierter Kalkbildung bei Korallen.



Item Type
Inbook
Authors
Divisions
Primary Division
Programs
Primary Topic
Peer revision
Peer-reviewed
Publication Status
Published
Eprint ID
44692
DOI 10.1007/978-3-662-49714-2_34

Cite as
Storch, D. , Lannig, G. and Pörtner, H. O. (2017): CO2-Wirkung auf Meerestiere / G. Hempel , K. Bischof and W. Hagen (editors) , In: Faszination Meeresforschung, Ein ökologisches Lesebuch, Faszination Meeresforschung, Ein ökologisches Lesebuch, Germany, Springer, 8 p., ISBN: 978-3-662-49713-5 . doi: 10.1007/978-3-662-49714-2_34


Share


Citation

Research Platforms
N/A

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item