Von Namibia nach Tristan da Cunha - auf den Spuren des Aufbruchs von Gondwana


Contact
Wolfram.Geissler [ at ] awi.de

Abstract

Am Samstag, den 23. Januar um 11 Uhr wird Dr. Wolfram Geissler den Vortrag halten: Von Namibia nach Tristan da Cunha - auf den Spuren des Aufbruchs von Gondwana. Geissler studierte an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und an der Staatlichen Akademie für Erdöl und Erdgas I.M. Gubkin in Moskau Geophysik und promovierte in Geoforschungszentrum Potsdam und an der Freien Universität Berlin. Er forscht seit 2006 am Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven in der Sektion Geophysik und beschäftigt sich unter anderem mit der Struktur und zeitlichen Entwicklung der eiszeitlich überprägten Kontinentalränder von Spitzbergen und Ostgrönland. Darüber hinaus interessiert er sich für den Aufbau der Erdkruste und des oberen Erdmantels unter den Kontinenten und Ozeanen sowie für Prozesse beim Aufbrechen von Kontinenten. Der Vortrag Der Referent stellt in seinem Vortrag die Ergebnisse zweier Projekte vor, die er in den vergangenen fünf Jahren am Kontinentalrand von Namibia, entlang des Walfischrückens und bei Tristan da Cunha durchgeführt hat. Es geht dabei um das Auseinanderbrechen von Afrika und Südamerika und der Entstehung des Südatlantiks, im Speziellen um die Rolle des vermuteten Tristan da Cunha Mantelplumes (Plume nennt man den Aufstrombereich von heißem Material im Erdmantel).



Item Type
Conference (Talk)
Authors
Divisions
Primary Division
Programs
Primary Topic
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Wissen um 11, 23 Jan 2016 - 01 Jan 1970, Haus der Wissenschaft Bremen.
Eprint ID
46018
Cite as
Geissler, W. (2016): Von Namibia nach Tristan da Cunha - auf den Spuren des Aufbruchs von Gondwana , Wissen um 11, Haus der Wissenschaft Bremen, 23 January 2016 - unspecified .


Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item