Smart Arctic


Contact
martina.loebl [ at ] awi.de

Abstract

Der Arktische Ozean erzählt uns einiges über den Klimawandel - jeder sollte ihm zuhören können! Zwischen Grönland, Spitzbergen und der Zentral-Arktis liegt die Fram-Straße. Sie ist das Tor zur Arktis - nicht nur für den Menschen, sondern auch für die warmen Wassermassen des Atlantiks. Der Klimawandel verändert diese schwer zugängliche Region gerade massiv. Um die Folgen in der Fram-Straße und der Zentral-Arktis beobachten zu können, errichtet das Alfred-Wegener-Institut das modulare Arktis Observatorium FRAM. Modernste Messplattformen, Tiefsee-Robotik sowie neueste IT-Infrastuktur und Open Data policy öffnen das Tor zur Arktis nun auch für die Digitale Gesellschaft. Es wird bald möglich sein z.T. in Echtzeit zu verfolgen, wie sich die Umwelt in der Arktis verändert, auf dem Eis, unter dem Eis, im Wasser und am Meeresboden.



Item Type
Conference (Talk)
Authors
Divisions
Primary Division
Programs
Primary Topic
Research Networks
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
re:publica 2017 LOVE OUT LOUD, 08 May 2017 - 10 May 2017.
Eprint ID
48803
Cite as
Loebl, M. (2017): Smart Arctic , re:publica 2017 LOVE OUT LOUD, 8 May 2017 - 10 May 2017 .


Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item