Die Verteilung von gelöstem Methan unter dem Einfluss verschiedener Wasserparameter in der Binnenelbe


Contact
Ingeborg.Bussmann [ at ] awi.de

Abstract

Methan ist eins der wichtigsten kohlenstoffhaltigen Treibhausgase mit einem starken Einfluss auf die globale Erwärmung. Flüsse leisten dabei auch einen Beitrag zum globalen Methan-Budget. Die Rolle der Elbe als einer der größten Flüsse Mitteleuropas macht dieses Gebiet zu einer interessanten Fallstudie. In der durchgeführten Arbeit wurde die Methankonzentration in der Elbe und der Einfluss von hydrographischen Parametern genauer untersucht. Im August 2020 wurde die Methanverteilung im Oberflächenwasser der Elbe von Bad Schandau bis nach Geesthacht untersucht. Mithilfe einer Entgasungseinheit und einer anschließenden Analyse mit einem Laserspektroskop (Off-axis Integrated-cavity-output-spectroscopy) wurde eine hohe räumliche und zeitliche Auflösung erreicht. Die Messungen wurden auf einem Schiff kontinuierlich durchgeführt. Bei den Messungen in menschengeschaffenen Habitaten (z.B. Wehre oder Häfen) wurden hohe Methankonzentration beobachtet. Ein Einfluss der größeren Nebenflüsse auf die Methankonzentration in der Elbe wurde untersucht



Item Type
Thesis (Bachelor)
Authors
Divisions
Primary Division
Programs
Primary Topic
Research Networks
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Eprint ID
53200
Cite as
Evers, E. (2020): Die Verteilung von gelöstem Methan unter dem Einfluss verschiedener Wasserparameter in der Binnenelbe , Bachelor thesis, Technische Universität Braunschweig.


Share

Research Platforms
N/A

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item