Entstehung und Auswirkung des Ozonlochs


Contact
oschrems [ at ] awi-bremerhaven.de

Abstract

Der Abbau der stratosphärischen Ozonschicht über der Antarktis während der südpolaren Frühlingsmonate ist ein regelmäßig wiederkehrendes Phänomen. In den letzten Jahren hat sich dieser Ozonabbau weiter verstärkt. Sowohl in der räumlichen Ausdehnung als auch in der zeitlichen Dauer hat das sogenannte "Ozonloch" zugenommen. Diese aktuellen Entwicklungen sollen an einigen Beispielen aufgezeigt werden.Im Gegensatz zu dem starken Ozonschwund über der Antarktis während der Frühlingsmonate hat man vergeleichbar dramatische Vorgänge in der Nordhemisphäre bisher nicht beobachtet. Allerdings gibt es Hinweise, daß auch die Ozonschicht in der Nordhemisphäre angegriffen wird.Die Vorgänge beim chemischen Abbau des Ozons in der Stratosphäre sind komplex. Die Fluorkohlenwasserstoffe (FCKW's) werden als eine der Hauptursachen betrachtet, aber auch Vulkanaerosole können eine wichtige Rolle spielen.Die Ozonschicht der Stratosphäre filtert den UV-B Anteil des Sonnenlichtes heraus. Eine Reduzierung der Ozonschicht bewirkt daher, daß mehr UV-Licht die Erdoberfläche erreichen kann. Dies könnte für die Lebewesen der Erde unabsehbare Folgen haben.



Item Type
Conference (Invited talk)
Authors
Divisions
Programs
Peer revision
Not peer-reviewed
Publication Status
Published
Event Details
Eingeladener Vortrag, Landfrauenverein Land Hadeln/Cuxhaven, 13. April, Otterndorf..
Eprint ID
9879
Cite as
Schrems, O. (1994): Entstehung und Auswirkung des Ozonlochs , Eingeladener Vortrag, Landfrauenverein Land Hadeln/Cuxhaven, 13. April, Otterndorf. .


Share

Research Platforms

Campaigns


Actions
Edit Item Edit Item